Verkehrsleitzentrale Zürich 23.1.2018

 

 

«Stau vor dem Gubrist; Stau vor dem Schöneich», morgens um 7 Uhr erklingen diese Meldungen bei allen Radiosendern rund um Zürich. An den schlimmeren Tagen kommen zusätzliche Unfallmeldungen.

Die Verkehrsleitzentrale Zürich (VLZ) steht direkt auf dem Milchbuck, in einem schönen Rundbau. Der Gubrist, Schöneich und der Milchbuck sind alles Strassentunnels, die zum Strassennetz des Kantons Zürich gehören. Herr Ruchti ist bereits 11 Stunden in der Zentrale und empfängt uns freundlich und entspannt mit einem Kaffee.

Herr Ruchti ist seit über 30 Jahren Polizist und beginnt bereits damit, dass die VLZ zur Kantonspolizei gehört. Wir werden direkt in einen Vorführraum geführt und erhalten zahlreiche spannende Informationen über Verkehrsstatistiken der vergangenen Jahre. Eine positive Nachricht ist sicherlich, dass die Anzahl der Unfalltoten kontinuierlich abnimmt.

Wir erhalten Beispiele dafür, wie ein Stau entsteht. An einer funktionierenden orangen Notrufsäule, die man von der Autobahn her kennt, wird live gezeigt, wie man vorgeht, wenn man selber mal davon Gebrauch machen muss. An einer Audioaufzeichnung eines richtigen Notrufs, wir gezeigt, wie schwierig es für die Polizistinnen und Polizisten ist, auf Anhieb alles richtig zu verstehen. Die betroffenen Personen stehen zum Teil unter Schock und sind unter Umständen nicht einmal in der Lage den korrekten Standort anzugeben. Durch die richtige Fragetechnik, weiss sich die Polizei zu helfen.