Delegiertenversammlung FH SCHWEIZ 09.03.2018

 

Liebe Alumni

15. ordentliche Delegiertenversammlung im Forum der Messe Luzern

Der Dachverband der Absolventinnen und Absolventen der Schweizer Fachhochschulen feiert bei der diesjährigen Delegiertenversammlung sein 15jähriges Jubiläum. Das Motto des Abends ist passend gewählt: «Vom Lehrling zum Chef». Ist die FH Schweiz 2003 bei der Gründung auch noch in jungen Schuhen und voller Tatendrang, hat sie sich inzwischen in die Chefposition entwickelt und zeichnet sich zum Beispiel als offizieller Bildungspartner an den SwissSkills 2018 mit hoher Qualität und Einfluss in der Bildungspolitik aus.

Die Stimmung am Abend im Forum der Messe Luzern ist sehr ausgelassen und positiv. Toni Schmid, Geschäftsführer der FH SCHWEIZ, und sein Team werden aus dem Publikum und von seinen Vorstandskollegen gelobt und dankend geehrt für die grossartige Leistung in den vergangenen 15 Jahren. Hier einige Highlights der Versammlung:

Besonders hervorgehoben wurden die steigenden Umsatzzahlen seit 2003: anfangs CHF 330.000,- sind sie inzwischen bei CHF 2'200.000,-. Ein überproportionales Wachstum im Vergleich zu dem wachsenden Stellenprozent von anfangs 250 (4 Mitarbeitende) zu heute 1400 (23 Mitarbeitende). Auch bemerkenswert ist die Steigerung der nachgefragten Leistungen (wie z.B. Krankenkasse, Rechtschutz) von 2000 auf 12000. Auf dieses dynamische Wachstum der FH Schweiz sind sie stolz, und das können sie auch, denn eine gesunde Finanzlage und ein treffsicheres Budget zeugt nach der Aussage von Christian Wasserfallen von einem hohen Anspruch an Planung, Vorbereitung und Engagement aller Vorstandsmitglieder. Christian führt durch die Versammlung. Als Präsident der FH Schweiz und Nationalrat ist er leitend für das Ressort Bildungspolitik zuständig. Er verkündete, dass die statistische Verzerrung/Ungleichbehandlung von altrechtlichen Titeln wie HWV/HTL in Lohnstrukturerhebung (LSE) mit SBFI und BFS erfolgreich geklärt werden konnte. Somit sind diese Titel nun neu bei den Hochschulabschlüssen aufgeführt.

Neue Projekte und Netzwerkverbindungen wurden auch vorgestellt: die StartupAcademy Basel (www.startupacademy.ch) ist ein gemeinnütziger Verein, welcher Startups unterstützt. Sie wird mitgetragen von Stiftungen, Wirtschaftspartnern und Partnernetzwerken. So auch mit der FH Schweiz. Zusammen engagieren sie sich, Menschen mit Geschäftsideen und Menschen mit Wissen und Erfahrungen zusammenzubringen. Mentoringprogramme sollen helfen, die Ideen umzusetzen und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Ein weiteres wichtiges Projekt der Stiftung FH Schweiz zur Förderung des dualen Bildungswegs ist SteigeinSteigauf (www.steigeinsteigauf.ch). Zentrale Botschaft dieses Projektes: Der Ein-und Aufstieg steht jedem offen! Es werden die Facetten der Berufsbildungslandschaft der Schweiz aufgezeigt. Gekrönt wird das Projekt mit dem jährlichen Nationalen Bildungspreis, welcher Unternehmen ehrt, die die Förderung der dualen Berufsbildung auf besondere Art und Weise umsetzen. Das Engagement der Betriebe in der Aus- und Weiterbildung von deren Mitarbeitenden soll mit dieser Auszeichnung geehrt werden. 2017 sind die Pilatus Flugzeugwerke ausgezeichnet worden – und für 2018 sind wir gespannt, wer sich im November unter die Gewinner Pilatus, AMAG, Stadler Rail, Swatch und Coop mit einreihen darf.

Auch technisch rüstet die FH Schweiz auf. FH-connect wird mobile-tauglich konzipiert, E-Rechnungen sollen die Prozesse vereinfachen und ein Newsroom wird etabliert. Er soll ab Mai 2018 eine moderne Austauschplattform der FH Schweiz sein und mit buntgemixten Themen wie Studierendengeschichten, Debatten, Bildung, Praxistransfer, Laufbahnwege, Netzwerke in den Regionen, Events, Fotogallerien, News rund um die Wirtschaft für jeden Geschmack etwas bieten. So möchte die FH Schweiz verstärkt Studierende involvieren, ansprechen und sensibilisieren. Der physischen Inline-FH Zeitschrift wird ein neues Layout verpasst und wird weiterhin in Euren Briefkästen zu finden sein.

Die Versammlung an diesem Abend ist nach einer knappen Stunde abgeschlossen und alle Agendapunkte wurden einstimmig von den Vertreterinnen und Vertretern der anwesenden Fachhochschulen angenommen. Christian leitet über in den moderierten Austausch mit FH-BotschafterInnen aus der Wirtschaft. Im Saal nebenan finden sich sieben Themengruppen und die Wahl fällt schwer, zu welcher Koryphäe man sich nun setzen soll für die nächste Stunde, sind sie doch alle sieben mit Rang und Namen höchstspannend.

Wer von Euch mehr hiervon wissen möchte: https://www.fhschweiz.ch/dv2018 hier findet Ihr die anwesenden FH-BotschafterInnen.

Ihre Kernaussagen in den Gruppendiskussionen haben wir mitgeschrieben. Schreibt uns an bei Interesse unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gern teilen wir ihre Sicht auf die Bildung und Wirtschaft mit Euch.

Abgerundet wurde der Abend mit einem feinen Znacht-Buffet. Die Diskussionen werden weitergeführt, es wird ausgelassen auf die 15 Jahre FH Schweiz angestossen und Toni Schmid strahlt mit seinem Team und den Gästen.

Die Kalaidos Fachhochschule und ihr Alumni Verein gratulieren der FH Schweiz herzlich zu dem Jubiläum und dankt für die angenehme und vorwärtsgerichtete Zusammenarbeit. Auf in die nächsten 15 Jahre! Es gibt viel zu tun in der Bildungspolitik, es ist aber auch schon viel geschafft, dank FH Schweiz und dem Engagement aller Beteiligten.

We keep in touch!

Der Alumni- Vereinsvorstand